top of page
  • AutorenbildLeonie Meil

Haferflocken - Rezepte

Haferflocken sind absolute Alleskönner. Sie sind reich an löslichen Ballaststoffen (perfekt bei Insulinresistenz/Diabetes), B-Vitaminen, Zink und Eisen. Besonders beim Frühstück macht sich der Hafer sehr gut!


Hier findest du meine liebsten Haferflocken-Rezepte:




Porridge mit Banane und Heidelbeeren


Zutaten:

·       30 g zarte Haferflocken

·       1 Banane

·       100 ml Milch 1,5 % oder eiweißhaltiger Pflanzendrink (Soja, Erbsen)

·       1 Handvoll TK-Heidelbeeren


Zubereitung:

Haferflocken in einen Topf geben. Den Topf erhitzen und die Haferflocken ganz leicht anrösten. Mit Milch aufgießen und auf niedriger Stufe köcheln lassen. Gut umrühren, damit die sich die Haferflocken nicht absetzen. Bei Bedarf mehr Milch verwenden. In der Zwischenzeit Die Heidelbeeren in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf auftauen. Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und zu den Haferflocken geben und gut unterrühren. Wenn die Haferflocken zu einem dickflüssigen Brei aufgequollen sind, die Masse in die Müslischüssel geben und mit den Heidelbeeren garnieren.




Haferkekse


Zutaten:

·       1 reife Banane

·       80 g Haferflocken

·       Zimt

·       Evtl. Schokodrops, 80 g Trockenfrüchte

 

Zubereitung:

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Banane gründlich mit einer Gabel zerdrücken. Dann mit den Haferflocken und weiteren Zutaten gut durchmischen. Die Masse zu Bällchen formen und auf einem Blech etwas flach drücken. Dann für etwa 15 Minuten backen.



Selbstgemachtes Granola


Grundzutaten:

·      120 g Apfelmus ungesüßt

·      50 g Honig

·      2 TL Lebkuchengewürz

·      200 g Mandeln, grob gehackt

·      70 g Kokosraspeln

·      140 g kernige Haferflocken

·      140 g zarte Haferflocken

·      50 g Leinsamen

Nach dem Backen hinzufügen:

·      50 g getrocknete Früchte

·      50 g Walnüsse (zerkleinert)

·      4 EL KakaoNibs


Zubereitung:

1.     Mandeln gegebenenfalls grob zerkleinern.

2.     Apfelmus, Honig und Lebkuchengewürz miteinander verrühren. Die restlichen Grundzutaten daruntermischen.

3.     Die Mischung auf ein oder besser zwei Backbleche verteilen und bei 150 °C Umluft ca. 25 Minuten backen. Alle 10 Minuten umrühren, damit es gleichmäßig goldbraun wird. Die Mischung muss sich trocken anfühlen, damit sie haltbar bleibt.

4.     Als Geschenk, das Müsli dann in süße kleine Gläser oder Dosen füllen.

Tipp: Gemeinsam mit Naturjoghurt und einem kleinen Apfel hat man schnell ein vollwertiges Frühstück gezaubert.



Zoats/Zucchiniporridge


Zutaten

  • 1/2 Zucchini

  • 1 EL Leinsamen

  • 3-4 EL Haferflocken

  • 250 ml Flüssigkeit (Milch, Pflanzendrink)

  • 1 Scoop Proteinpulver bei Bedarf

  • Zimt

  • 1 handvoll Beeren Nüsse/Nussmus


Zubereitung

Zucchini raspeln Haferflocken mit Leinsamen in einem Topf ohne Öl geben, wenn der Topf heiß ist Zucchini und Flüssigkeit hinzufügen. auf niedriger Stufe köcheln lassen bis die Haferflocken weich sind, mit Zimt abschmecken. Topf vom Herd stellen und Proteinpulver dazugeben (evtl. noch etwas Flüssigkeit) Mit Toppings nach Wahl garnieren.



 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page